Werde auch du ein Teil der Waldläuferbande Schneebergland!


Schreib uns!

 

 

Anna Flemming / Freier Falke

Natur- & Wildnismentorin, Schamanismus, Shiatsu

+43 650 701 73 79

anna@waldlaeuferbandeschneebergland.at
Herzbewusstsein.at

 

  • Jahrgang 1979
  • Seit 2014 in Grünbach am Schneeberg
  • Mutter von zwei Kindern
  • 2017- 2018:
    Ausbildung zur Natur- & Wildnismentorin Survial- und Wildnisschule - www.wildnis.at
  • Weitere Wildniskurse:
    Spirit of the fire - Darrel Combs
  • 2004 – 2009
    Shiatsu Ausbildung am Europäischen Shiatsu Institut – ESI
  • 2005 - 2010
    Core Schamanismus Foundation for Shamanic Studies (FSS), Paul Uccusic
  • 2005- 2011
    Qi Gong - Die 18-fache Methode, Ba Duan Jin - Acht Schätze,Taiji 24 Bewegungen Meisterklasse mit Master Bai Xiufeng, Master Bai-Ling Ping, Bai Lin
  • 2000 – 2004
    Buddhistische Vipassana Meditation, Dr. Bhante Seelawansa Theravada Buddhismus

 

Meinen beiden Kindern eine gute Mutter sein, das ist meine Vision. Ihnen einen natürlichen Bezug zur Natur vorzuleben hat mich so richtig tief in die Wildnis eintauchen lassen. Viele Jahre bin ich auf den unterschiedlichsten Orten der Welt, auf Berge, Vulkane, durch Wüsten und entlang Küsten gewandert. Ich habe gelernt mit allen Höhenlagen und Klimazonen umzugehen. Was ich dabei bemerkte war, dass ich in Österreich einfach zuhause bin. Ich liebe die Berge, besonders dort wo die Falken und Steinböcke zuhause sind. Auf Felsen Klettern, Höhlen Erkunden und Gipfel Besteigen sind meine große Leidenschaft. Gerne bin ich viele Tage und Nächte in der Natur. Ganz in der Stille begegnen mir die Tiere des Waldes. Es ist jedes mal ein Geschenk, ob der Falke an mir vorbei gleitet im Garten, der Bussard neben mir auf einem Baum ausruht, der Steinbock elegant hinter der Felsschlucht erscheint oder Gämse und Rehe vorbei huschen. Meine Vision ist es nun geworden für noch viel mehr Kindern die Wildnis zur Heimat zu machen und sie das Abenteuer Natur in vollen Zügen erleben zu lassen.

IMG_20180724_202914_3

Bernhard Wenk / Stille Eiche

Natur- & Wildnismentor, Waldpädagoge, Kunsthandwerker

+43 650 980 35 85

bernhard@waldlaeuferbandeschneebergland.at
Holztipi.at

 

  • Jahrgang 1968
  • Seit 2010 in Kreuth/ Muggendorf
  • Vater von zwei Töchtern, Großvater
  • 2008/ 2009:
    Ausbildung zum Natur- und Wildnistrainer bei der Natur- und Wildnisschule der Alpen/ Tirol www.wildniszentrum.at
  • Weitere Wildniskurse:
    Spurenlesen, Vogelsprache, Scoutkurs, Intuitives Spurenlesen und Tierkommunikation
  • 2013
    Ausbildung zum Waldpädagogen
  • 2013 – 2017
    Begleitung einer Montessorikindergruppe beim wöchentlichen Waldtag
  • Kontinuierlich tätig bei Kinder- und Erwachsenenkursen
    bei www.nawisho.at & www.waldlaeuferbande.org
  • Seit 2017
    Waldtage für VS Sta. Christiana/ Rodaun

 

Bei der Ausbildung zum Natur- und Wildnistrainer wurden – für mich damals nicht ersichtlich – Türen geöffnet bei denen ich nicht einmal wusste, dass es sie gibt. Viele einfache und doch seltsame Fragen wurden mir gestellt und lassen mich seither nicht mehr los:

Welcher ist der erste Vogel der in der Früh bei dir daheim zwitschert? Und welcher ist Abends der letzte? Wo hat er sein Nest? Wenn du aus dem Haus gehst, was ist die erste essbare Wildpflanze die bei dir wächst? Und welche ist giftig? Wo ist bei deinem zu Hause die nächste natürliche Wasserquelle? Zeige sofort nach Norden?

Bei der Beantwortung (bzw. manchmal auch nur der Versuch dazu) dieser, und vieler anderer Fragen, wurde mir bewusst, wie wenig ich meine „Nachbarn“ bzw. meine „Brüder und Schwestern“ die Bäume, Pflanzen, Tiere, Sonne, Mond, Sterne etc. kenne und über sie weiß. Obwohl sie neben mir wohnen und da zu Hause sind. So begann eine Reise bei der ich sehr tiefe Naturverbindung erlebe. Der Wunsch diese Erfahrungen weiterzugeben wurde immer stärker. Da ich schon immer gerne mit Kindern zu tun hatte und spätestens seit ich das Buch „Das letzte Kind im Wald“ von Richard Louv gelesen hatte wurde mir bewusst wie wichtig der Mentor „Natur“ für Kinder ist. Bei der Begleitung von Kindern in den Wald kann ich das immer wieder erleben.

 

bernhardwenk